Montag, 28. Dezember 2015

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit

Hallo meine Süßen!!


Es wurde mal wieder mit Anka von Ankas Geblubber gelesen und geblubbert. Und zwar nicht nur einen Abend lang, sondern wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt, über die gesamte Weihnachtszeit hindurch.


Anka hat sich einige Aufgaben für uns überlegt, wie wir an den einzelnen Tagen erfüllen konnten aber nicht mussten.
Ich werde die Aufgaben nur sporadisch erledeigen um mich voll und ganz aufs lesen konzentrieren zu können.
Gestartet bin ich auf Seite 133 von
Nicholas Sparks ist immer ein Garant dafür, dass ich die Bücher innerhalb kürzester Zeit "inhaliere". Und auch bei diesem Buch ist es mir passiert, dass ich die Protagonisten sofort in mein Herz geschlossen habe und gespannt darauf bin wie es mit Ira, Luke und Sophia weiter geht.
Und pünktlich am 27.12. morgens habe ich das Buch dann auch beendet. Und somit habe ich während dieser ganz speziellen Lesezeit 403 Seiten gelesen. Was für mich in diesem Jahr echt eine Sensation ist, denn ich habe, für mein Empfinden, etwas geschwächelt.

Während dieser Zeit habe ich den Blog von Mara für mich entdeckt. Und ich freu mich schon weiter drin zu stöbern!!!

Bis bald eure Jassna

Samstag, 5. Dezember 2015

Frankfurter Buchmesse 2015

Hallo meine Süßen!!

Nun ist sie vorbei, aber noch lange nicht vergessen: Die Buchmesse 2015 in Frankfurt

Hier zeige ich euch mit kurzen Anekdoten die Bilder, die ich während des Tages geschossen, oder danach noch von meinen Schätzen gemacht habe.

Schlicht und einfach ein Zug Selfie. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Abfahrt in Pirmasens war pünktlich. Aber leider stand der Zug in Kaiserslautern gut 30 Minuten, weil die Bordtechnik nicht mit bekam, dass der Rollstuhllift schon längst wieder entfernt wurde von der Tür.
Somit kam ich 30 Minuten später in Frankfurt an wie geplant. Deswegen verpasste ich Michael Tsokos und Ursula Poznanski.
Nachdem ich dank der halben Stunde Wartezeit im ICE von Kaiserslautern nach Frankfurt viel zu spät dran war für Michael Tsokos hat mir einer der Mitarbeiter vom Knaur Verlag Harald Gilbers vorgestellt, denn ich dann ein wenig gelöchert habe. Dabei entstand dieses Foto.
Unverhofft kommt oft! Denn ich hatte (warum auch immer) so gar nicht damit gerechnet Tanja aka "Das Rollifräulein" zu treffen. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich sie dann doch in der Menge sah. Blamiert habe ich mich dann auch mal gleich, denn ich hab sie gefragt wie lang der Assistent denn schon bei ihr ist. Aber es war ihr Freund, der sie begleitet hatte.
So ab hier lief es Autoren technisch absolut nach Plan. Den ich hatte das Vergnügen Sandra Regnier zu treffen und auch gleich den 2. Band der Zeitlos-Trilogie zu kaufen. Der kam erst ein paar Tage später in den regulären Verkauf.
Einziger Negativpunkt war der, zwar wunderschöne, aber leider kaum befahrbare grüne dicke Bodenbelag. Ich kam nur sehr, sehr langsam vorwärts.
Diese 3 habe ich einfach nur fotografiert, weil ich einige Star Wars Fans kenne und denen zeigen wollte, in welchen Verkleidungen manche Leute da auftauchen. Aber meist waren nur Manga Fans zu sehen.
Diesen Baum fand ich einfach nur toll. Leider sieht man auf dem Bild nicht so wirklich, dass einige Autorenbilder an dem Baum hingen.
Für Sebastian Fitzek stand ich 2,5 Stunden in der Schlange um ein Autogramm für mich und eines für meinen besten Freund zu ergattern. Um ehrlich zu sein, kam es mir gar nicht so lang vor. Ich dachte ich hätte nur max. 1,5 Stunden angestanden. Aber diese Wartezeit hat sich definitiv für mich gelohnt!!! Anbei noch ein paar Bilder mehr. Unter anderem auch welche, die meine Begleitung heimlich geschossen hat.













Während ich brav anstand für ein Autogramm von Sebastian Fitzek habe ich leider das Blogger-/Booktuber-/Fantreffen verpasst. Als ich dann endlich den Treffpunkt fand war schon alles vorbei.



















Das erste und einzige Messegoodie für mich in diesem Jahr. Ich war einfach zu sehr von den Eindrücken, gefesselt, dass mir andere Goodies gar nicht ins Auge gesprungen sind. Oder es lag an der Tatsache, dass ich keine gute Sicht auf die Ausstellungstische hatte.
Ich finde die Aufmachung dieser Reihe einfach ganz toll. Und weil mir der erste Band so gut gefiel war ich sehe froh, dass man den zweiten auf der Messe kaufen konnte und er dann auch noch signiert wurde. Leider kam ich noch nicht dazu es zu lesen.
Dieses Buch bekam ich von oben genannten Verlagsmitarbeiter geschenkt. Klar, dass ich mir dann auch gleich ein Autogramm hab geben lassen. Bin schon gespannt wie es mir gefällt.
Das Buch hab ich mir extra für die Messe noch bestellt um es mir von beiden signieren zu lassen. Leider habe ich ja Michael Tsokos nicht mehr angetroffen (DANKE DB!!), aber vielleicht dann im nächsten Jahr.












Fürs nächste Jahr muss ich in punkto Organisation und Timing noch ein bisschen an mir arbeiten, denn dafür, dass ich 30 Minuten später als geplant in Frankfurt ankam, kam ich 10 Minuten zu spät abends wieder am Bahnhof an und der Zug fuhr natürlich, wie sollte es anders sein, pünktlich in Frankfurt los. Was im Endeffekt bedeutete, dass ich eine halbe Weltreise machen musste um wieder heil zuhause anzukommen. Statt kurz vor 22 Uhr kam ich kurz vor Mitternacht daheim an.
Und auch das Bloggertreffen will ich im nächsten Jahr auf gar keinen Fall verpassen!!!!!!